Tagesseminar - Aufbruch zu unseren Gefühlen

Tagesseminar  23.01.2021

  • Wie vielfältig unsere Gefühle sind erkennen wir an uns selbst, wenn wir uns Zeit für sie nehmen.
  •  Welch wunderbare Auswahl wir in uns haben, damit wir uns im Du zeigen können.

Nur wer hat wirklich den Mut und das Vertrauen,  seinen Gefühlen ehrlichen Ausdruck zu geben? 

Wir sind alle durch verschiedenste Stationen unseres Lebens von unseren wahren Gefühlen abgeschnitten, zensiert und moralisiert worden. Sei es in der Kindheit oder im Hier und Jetzt, in privaten Beziehungen oder am Arbeitsplatz. Mit der Herausforderung zu sein, Authentizität und wahre Persönlichkeit zu leben, sind wir täglich konfrontiert.  Im Zwiespalt ja das Richtige zu Tun, uns korrekt zu Zeigen, uns so darzustellen, wie es von uns verlangt wird, ist sehr anstrengend. Es ermüdet. Die Perfektionsansprüche, sei es von Aussen oder von uns selbst, rauben uns Energie.
Uns selbst in diesem Zwiespalt von wahrem Ausdruck und geforderten Leistungen wahrzunehmen, möchte ich in diesem Tagesseminar nachspüren. 
Wo verlieren wir Kraft und wo können wir hingehen, um Kraft zu gewinnen.
Sich zu trauen, zweifelnd, ängstlich und unsicher zu sein, soll wichtig werden.
Beide Seiten des Lebens soll sichtbar möglich sein. 
Wir bewegen uns zu unserem Gefühlsschatz werden wir ehren und nähren.
Unsere Zweifel und unsere Trauer, soll neben der Freude, der Schönheit und dem Wahren sein. 
In diesem Tagesseminar lernen wir in einem wohlwollenden Raum in der Natur, ein Stück uns selbst kennen. Wir betrachten unsere Fähigkeit unsere Gefühle zu fühlen und sie mitzuteilen.
Die Natur als Spiegel wird uns dabei aufmerksam zur Seite stehen.
Wir können unsere Gefühle lieben lernen, so unterschiedlich sie sich zeigen.
Machen wir uns auf, zu einem Tagesausflug der Kraft unserer Gefühle, die uns Lebendigkeit und  Standhaftigkeit im Leben geben.


Tagesseminar - Die Liebe zu Mutter Erde

Tagesseminar 06.03.2021


Gemeinsam begegnen wir unserer Mutter Erde. Die Trauer um den Verlust unserer intakten Natur hat uns in dieser Zeit des Klimawandels vielleicht noch stärker erfasst. Wenn wir ihr uns ihr öffnen, können wir eine Wandlung erfahren, die uns mit ihr verbindet. Wir erfahren die Schönheit und das liebevolle in der Natur und sind einfach mit ihr. Wir geniessen die Stille und wir werden uns unserer Verantwortung ihr gegenüber bewusst.

Wir verbinden uns mit ihr, sie die uns trägt und sie, welche uns Millionen von Jahren Nahrung schenkte und trotz vielen einschneidenden Zerstörungen uns weiterhin nährt. Werden wir uns ihrer Kraft bewusst, und wir können ihr nicht mehr weh tun. Trauer um den Verlust der intakten Natur, wird uns wieder in die Lebendigkeit und in die Verantwortung führen.


  • Gemeinsam machen wir uns auf den Weg zu zauberhaften Plätzen und begegnen dieser Schönheit, damit wir sie fühlen, ehren und lieben.
  • Denn der einzige Weg mit Mutter Erde, ist achtsam mit ihr umzugehen und Dinge, die wir bis anhin nicht wahrgenommen haben und Mutter erde damit verletzt haben, umzuwandeln.
  • Denn je tiefer unsere Liebe für sie, desto weniger können wir sie und alles was auf ihr und in ihr lebt, verletzen.
  • Dieses Seminar führt uns zu einem Versprechen für die Liebe zur Mutter Erde. 
  • So schützen wir die Mutter Erde und lernen mit liebevollen Erfahrungen einen neuen Weg zu gehen.
  • Lassen wir uns, auf eine neue Begegnung und Wandlung mit ihr und in uns, ein.



Daten und Anmeldung: unter Kontakt

Praxis für kreative Lebens- und Trauerbegleitung, Coaching, Beratung, Seminare  

Gudrun Grebu, Strassburgerallee 21, 4056 Basel

+41 61 381 98 56