Der Lebensgarten am Tullinger

"Friede sei im Norden, Friede sei im Süden, Friede sei im Westen und Friede sei im Osten"

  • Ein Garten der Gemeinschaft ist entstanden. 
  • Ein Platz der Ruhe und Stille, ein Platz der Achtsamkeit, des Beobachtens, der Pflege.
  • Werden, Wachsen und Vergehen, 
  • Säen, Wachstum und Ernten.
  • Einsicht von vielen Erfahrungen in die Jahreszyklen von Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
  • Die Liebe zur Mutter Erde erfahren und sorgsam mit ihr sein.
  • Hier sind Gespräche mit der Natur möglich.
  • Hier können wir uns zurückziehen und Sein.
  • In Stille wahrnehmen, im Austausch lernen.
  • Ein Ort für Frieden, Respekt und Harmonie.
  • Ein Ort für Lebendigkeit und Entwicklung.

- Im Lebensgarten finden Rituale statt, Begegnungen, Austausch und feiern.
- Im Lebensgarten arbeiten wir zusammen und helfen einander, in den unterschiedlichsten Gärten und Obstbaumwiesen.
- Unter anderem gibt es unterschiedliche Projekte mit Kindern und Jugendlichen
- Aufbau von Biotopen und Teichen 
- Auf dem Tullingerhügel entsteht eine aktive, engagierte Naturschutzgemeinschaft

Treffpunkt Samstag oder Montag: Daten werden ab 2021 bekanntgegeben oder einfach unter Kontakt nachfragen.